Über gute Nachrichten aus Brüssel freut sich Bürgermeister Udo Schöffmann. So erhält die Stadt Pohlheim aus der 2. Förderwelle des EU-Programms „WIFI4EU“ 15.000 € für den Ausbau von öffentlichen WLAN-Hotspots. Bgm am Bildschirm

„Wir freuen uns, dass es im zweiten Anlauf geklappt hat, die Fördergelder für Pohlheim zu akquirieren. Wir wollen damit unser Angebot ausweiten und möglichst in allen Hallen und Bürgerhäusern in Pohlheim ein öffentliches und für die Bürgerinnen und Bürger kostenfreies WLAN-Angebot bereitstellen“, so Bürgermeister Udo Schöffmann. Sobald die genauen Bedingungen der Förderung und der offizielle Bescheid eingegangen sind, werde man beraten wie weit man mit den Fördergeldern kommt und wo wir ggf. mit allgemeinen Haushaltsmitteln nachsteuern müssen.

Dazu Bürgermeister Udo Schöffmann: „ Dies ist ein weiterer, kleiner Schritt in die digitale Zukunft unserer Stadt. Mit den weiteren schon begonnenen und geplanten Maßnahmen wollen wir  Schritt für Schritt die Angebote und den Service für die Bürgerinnen und Bürger ausbauen. In einer zunehmend digitalen Welt, wird das Angebot, welches eine Kommune in diesem Bereich zu bieten hat mehr und mehr zu einem Standortfaktor und zu einem Kriterium für die Lebensqualität vor Ort.“

Über die genauen Orte, die aufgrund der EU-Förderung mit Hotspots versorgt werden, wird die Stadt Pohlheim noch berichten.

So finden Sie uns