Vom 22. September bis 6. Oktober findet die Jugendsammelwoche statt – auch im Landkreis Gießen


Landkreis Gießen. Sinnvolle Jugendarbeit braucht Unterstützung! Deshalb nutzen viele Vereine und Organisationen die Möglichkeit der Jugendsammelwoche und bitten bei der Bevölkerung um Spenden. In diesem Jahr wird sie vom 22. September bis zum 6. Oktober nachgeholt.


Ein neuer Anstrich im Gruppenraum, Zuschüsse zur Sommerfreizeit oder Materialien für die Gruppenstunde – um das und vieles mehr realisieren und finanzieren zu können, gibt es bereits seit mehr als 70 Jahren die Jugendsammelwoche. Im genannten Zeitraum gehen Jugendliche von Haus zu Haus und bitten um Spenden für ihre Projekte vor Ort – aus gutem Grund: „Die Aktion ist neben Förderungen durch den Landkreis eine wichtige Säule, die ehrenamtliche Arbeit unterstützt und mitfinanziert“, sagt Hans-Peter Stock, Jugenddezernent des Landkreis Gießen, und führt aus: „Ohne diese Unterstützung wären viele Aktionen wie Zeltlager oder außerschulische Bildungsangebote nicht möglich.“


Kurzum: Die Jugendsammelwoche ist eine dringend notwendige Unterstützung für die Jugendarbeit in Hessen. Dank ihr können Freizeitbeschäftigungen für Kinder und Jugendliche verlässlich finanziert werden, denn: Jugendarbeit ist wertvoll, aber auch nicht ganz kostenlos. Umgesetzt wird die Jugendsammelwoche als Gemeinschaftsprojekt der sammelnden Gruppen, der Jugendämter und des Hessischen Jugendrings.


Auch Ingrid Macht, Teamleitung der Jugendförderung des Landkreises Gießen, begrüßt die Initiative und ruft die Bevölkerung zum Spenden auf: „Gerade in Zeiten knapper, öffentlicher Kassen sind Projekte der Kinder- und Jugendarbeit immer wieder vom Rotstift bedroht. Wir freuen uns über jede Spende, die der Jugendfeuerwehr, dem Sportverein oder einem anderen hessischen Jugendverband zugutekommt.“


Die Schirmherrschaft für die Jugendsammelwoche hat Hessens Ministerpräsident Boris Rhein übernommen. Er ist überzeugt: „Die Jugendsammelwoche ist ein wichtiger Teil der Kinder- und Jugendarbeit, die dazu beiträgt, vielfältige Projekte für Kinder und Jugendliche zu verwirklichen. Ich freue mich, dass sich viele junge Menschen für ihre Projekte engagieren.“  


Fragen zur Jugendsammelwoche beantwortet Silke Philipp vom Team der Jugendförderung unter 0641 9390-9104 oder per E-Mail an Silke.Philipp@lkgi.de . Weitere Informationen gibt es zudem im Internet unter www.hessischer-jugendring.de/service/jugendsammelwoche.