Freudige Gesichter im Pohlheimer Stadtteil Garbenteich in der vergangenen Woche. So konnten Bürgermeister Udo Schöffmann, Ingo Wallbott von der Bauabteilung der Stadt, Architekt Alexander Ehrenspeck, Thomas Wörner von den Stadtwerken Gießen, sowie Elektriker Joachim Krämer und Dachdecker Thorsten Sittner die neu installierte Photovoltaikanlage auf dem Dach des Mehrzweckgebäudes in Betrieb nehmen.

Diese wird, mit einer Leistung von rund 10 kWp, vorranging den Eigenbedarf der Kita und der Feuerwehr abdecken.

Die Kosten für die Photovoltaikanlage betrugen rund 16.000,00 € und wurden von der Stadt Pohlheim komplett getragen und nicht, wie andere Maßnahmen am Gebäude, über Fördergelder finanziert.

 „Das ist somit nicht nur eine Investition in das Gebäude, sondern auch ein Beitrag der Stadt Pohlheim und ein Zeichen, dass mit lokalen Maßnahmen etwas für den Ausbau der erneuerbaren Energien getan werden kann. Wir leisten damit als Stadt nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz. Langfristig rechnen wir, durch die Eigenstromerzeugung, auch mit Einsparungen bei den Unterhaltungskosten“, betont Bürgermeister Udo Schöffmann.

„Das zeigt“, so der Pohlheimer Rathauschef, „dass sinnvolle Investitionen in die Infrastruktur unserer Stadt einen Beitrag zu einer nachhaltigen Finanz- und Haushaltspolitik leisten. Dabei können Förderprogramme helfen, sie müssen aber auch durch geeignete Maßnahmen der Stadt begleitet werden.“

Ein Dank richtete das Stadtoberhaupt an die Bauabteilung und die beteiligten Firmen für die reibungslose Zusammenarbeit. Durch den Maßnahmenbeginn in den Ferien konnte eine Beeinträchtigung des KiTa-Betriebes weitestgehend vermieden werden.

Weitere Photovoltaikanlagen sollen auf den Kläranlagen der Stadt in Dorf-Güll und Holzheim installiert werden.

So finden Sie uns